↑ Zurück zu Arbeitsgruppen

Seite drucken

Frühstückstreffen für Frauen

Die Idee der Frühstücks-Treffen für Frauen entstand 1983 in der Schweiz. Mittlerweile sind sie zu einer weltweiten (europaweiten) Bewegung geworden. In Deutschland gibt es Frühstückstreffen in über 220 Städten und Orten.
Frauen organisieren für Frauen ein Frühstücks-Treffen. Was zunächst wie eine Nachbarschaftsbewegung aussah, hat bereits nach kurzer Zeit ein faszinierendes Profil entwickelt: Gemeinschaft, Austausch, Impulse mit guter Musik, gute Referentinnen und viel Zeit fürs Gespräch, das sind die Zutaten, aus denen die Frühstückstreffen zu Veranstaltungen werden, die immer wieder gerne besucht werden. Die Treffen finden an unterschiedlichen Orten statt: Von Hotels über Stadthallen bis hin zu Restaurants ist alles dabei.

Die Bewegung zeichnet sich durch Offenheit für individuelle Begabungen und Stärken aus. Die lokalen Veranstaltungen werden von Frauen aus der Region auf ehrenamtlicher Basis mit viel Engagement, Kreativität und Liebe organisiert und gestaltet. Die Mitarbeiterinnen gehören zu unterschiedlichen christlichen Kirchen und Gemeinden.

Die Frühstücks-Treffen für Frauen verfolgen kein wirtschaftliches Interesse. Die Kostenbeteiligung der Teilnehmer vor Ort wird verwendet, um die direkten Kosten der Veranstaltungen zu decken.
Darüber hinaus wird die Bewegung von freiwilligen Spenden finanziert.

Im Alltagstrubel zwischen Beruf und Familie, Sorge um die Kinder und die eigenen Bedürfnissen brauchen wir immer wieder kleine Inseln, um aufzutanken, auf andere Gedanken zu kommen, neue Motivation zu bekommen und ungewohnte Impulse zu erhalten.

Wir möchten diese Inseln schaffen. Wir Frauen von den Frühstücks-Treffen für Frauen haben im christlichen Glauben eine Basis gefunden, die uns hilft, in den verschiedenen Wellen des Alltags nicht unterzugehen. Wir haben erfahren, dass Gott eine Antwort auf grundlegende Fragen unseres Lebens geben kann. Mitten im Alltag bekommen wir immer wieder neue Kraft, die aus dem Glauben erwächst. Das erlebt jede Frau auf eine andere Weise. Deshalb ist es uns wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen und uns gegenseitig zu ermutigen und zu unterstützen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://jesus-in-belzig.de/?page_id=59